About us

Wissenswertes über uns

Wissenswertes über uns
PR2 – Media Academy

Wir sind die PR2 – Media Academy und gehören zur PR2-Videoagentur. Unsere Herzensangelegenheit ist es langjähriges, praktisches Wissen weiterzugeben.

Hunderte von Lehrstunden bieten wir hier in ihrer Essenz an. Kommenden Filmschaffenden, die sich für eine Ausbildung Mediengestalter Bild/Ton interessieren, angehenden Marketingexperten, Ärztinnen und Ärzten, klinischem Personal, aber auch darüber hinaus vielen anderen Wissensbereichen unsere Erfahrungen zu vermitteln, ist unser Ziel. Hier erfährst Du alle Geheimnisse der Filmproduktion, der Notfallmedizin und vieler anderer Berufe, die Dir durch langjährige Expertise unserer anerkannten Dozenten vermittelt werden. Schau Dir daher jetzt und exklusiv hier kostenlos Auszüge unserer Onlinekurse an.

So kannst Du frei entscheiden, ob Du die gewinnbringenden Schulungseinheiten kaufst. Die Entscheidung liegt bei Dir! Mach auch Du Dein Leben zu einer Erfolgsgeschichte! Die PR2 – Media Academy ist ein Onlineportal für Schulungsvideos, Weiterbildungsvideos und praktische Erklärvideos.

Es ist unsere Mission die Digitalisierung voranzutreiben, Dir unsere Geheimtipps unkompliziert und mit einem Dozenten an Deiner Seite unterhaltsam zu vermitteln!

Entdecke unsere Filmschule

Sieh Dich um und werde Teil unserer online Academy!

QUESTIONS AND ANSWERS (Q&A)

Frequently Asked Questions (FAQ)

Wenn Du schnelle Geheimtipps rund um den Bereich Filmproduktion und digitale Medizin suchst, dann bist Du in unserem Bereich „Häufig gestellte Fragen“ genau richtig. Filmbegriffe und medizinische Begriffe sind vor allem für die Ausbildung zum Mediengestalter Bild/Ton und medizinische Berufe wichtig. Warum diese beiden Bereiche? Unser Experte für Filmproduktion und Regisseure Phil Ramcke erklärt Dir in einfacher Sprache die wichtigsten Filmbegriffe – ohne viel Schnick Schnack.

Paul Romanski ist Oberarzt und Experte für digitale Medizin. Daraus ergeben sich die beiden Grundthemen für die PR2-Mediaacademy: Filmproduktion und digitale Medizin. Du wirst hier einen tollen Überblick über alle relevanten Begriffe finden.

Ein Aufnahmeleiter ist der koordinierende Bestandteil der Organisation. Er ist häufig nur am Set während der Produktion anzutreffen und setzt die Aufgaben um, die der Produzent in der Vorproduktion geplant hat.

Durch seinen Gesamtüberblick am Set ist vor allem der Aufnahmeleiter dafür verantwortlich, dass Zeiten eingehalten werden und bei zeitlichen Engpässen zusammen mit der Produzenten Umstrukturierungen umgesetzt werden.

In unseren Beiträgen der CineDorf Crew verraten Dir Profis der Filmbranche ihre Geheimnisse. Schaue Dir jetzt die Staffel 2 der CineDorf Crew an: BUTTON

Weitere Filmbegriffe findest Du in unserem FAQ rund um Begriffe zur Filmproduktion und digitalen Medizin: BUTTON

Schaue Dir jetzt den umfangreichen Blog von PRO-duction an, auf dem der Experte für Filmproduktion und Regisseure Phil Ramcke regelmäßig Beiträge schreibt: BUTTON

In der Vorproduktion begleitet der Beleuchter den Regisseur bei der Set Begehung um für die Gegebenheiten zusammen mit dem Kameramann/-Frau ein Lichtkonzept zu entwerfen. Wenn dieses Lichtkonzept vom Regisseur abgenommen wurde, setzt der Beleuchter zusammen mit seinem Bestboy/Bestgirl und den Assistenten dieses Lichtkonzept um. Häufig wechselt der Beleuchter dann in die Funktion des Oberbeleuchters.

Nach Meinung des Experten für Filmproduktion Phil Ramcke ist der Beleuchter eine der wichtigsten Funktionen am Set.

In unseren Beiträgen der CineDorf Crew verraten Dir Profis der Filmbranche ihre Geheimnisse. Schaue Dir jetzt die Staffel 2 der CineDorf Crew an: BUTTON

Weitere Filmbegriffe findest Du in unserem FAQ rund um Begriffe zur Filmproduktion und digitalen Medizin: BUTTON

Schaue Dir jetzt den umfangreichen Blog von PRO-duction an, auf dem der Experte für Filmproduktion und Regisseure Phil Ramcke regelmäßig Beiträge schreibt: BUTTON

Der Kameramann ist verantwortlich für die Erfassung der Prozesse vor der Kamera. Dies nennen wir auch Bildgestaltung und bestimmt maßgeblich die Ästhetik des Bildes. Ein Director of Photography oder auch Lichtsetzender Kameramann hat zusätzlich die Verantwortung für das Licht, das er eng mit dem Oberbeleuchter abstimmt.

In der Vorproduktion erstellt der Kameramann eine Shotlist. Diese Shotlist ist Grundlage für ein Storyboard und den Drehplan. In der Postproduktion nimmt der Kameramann auch das Color Grading ab und gibt das Video somit frei.

In unseren Beiträgen der CineDorf Crew verraten Dir Profis der Filmbranche ihre Geheimnisse. Schaue Dir jetzt die Staffel 2 der CineDorf Crew an: BUTTON

Weitere Filmbegriffe findest Du in unserem FAQ rund um Begriffe zur Filmproduktion und digitalen Medizin: BUTTON

Schaue Dir jetzt den umfangreichen Blog von PRO-duction an, auf dem der Experte für Filmproduktion und Regisseure Phil Ramcke regelmäßig Beiträge schreibt: BUTTON

Der Kamera-Assistent ist häufig ein langjähriger Begleiter eines Kameramanns. In der Vorproduktion testet er das Kamera-Equipment und bereitet es vor. Am Set setzt der Kamera-Assitent die Bewegungen der Kamera für den Kameramann um. Ein zweiter Kamera-Assistent ist für das Einsetzen von Filtern, Wechsel der Objektive und das Ziehen der Schärfe verantwortlich.

In unseren Beiträgen der CineDorf Crew verraten Dir Profis der Filmbranche ihre Geheimnisse. Schaue Dir jetzt die Staffel 2 der CineDorf Crew an: BUTTON

Weitere Filmbegriffe findest Du in unserem FAQ rund um Begriffe zur Filmproduktion und digitalen Medizin: BUTTON

Schaue Dir jetzt den umfangreichen Blog von PRO-duction an, auf dem der Experte für Filmproduktion und Regisseure Phil Ramcke regelmäßig Beiträge schreibt: BUTTON

Da das menschliche Auge im Zusammenarbeit mit dem Gehirn viele Aspekte der menschlichen Haut weichzeichnet, benötigt jeder Dreh grundsätzlich eine Maske. Die Maske ist in erster Linie dafür verantwortlich, dass die Person vor der Kamera genau so natürlich aussieht wie in der Realität.

Im zweiten Schritt kann die Maske Akzente setzen und dadurch die Person kränklich oder besonders lebendig aussehen lassen. Für Haare und Frisuren ist hingegen die Hairstylistin zuständig. Mit einem eigenen Monitor kann die Maske während des Drehs kleinste Unstimmigkeiten im MakeUp entdecken und rechtzeitig beheben.

In unseren Beiträgen der CineDorf Crew verraten Dir Profis der Filmbranche ihre Geheimnisse. Schaue Dir jetzt die Staffel 2 der CineDorf Crew an: BUTTON

Weitere Filmbegriffe findest Du in unserem FAQ rund um Begriffe zur Filmproduktion und digitalen Medizin: BUTTON

Schaue Dir jetzt den umfangreichen Blog von PRO-duction an, auf dem der Experte für Filmproduktion und Regisseure Phil Ramcke regelmäßig Beiträge schreibt: BUTTON

Der Redakteur bereitet vor allem EB-Drehs inhaltlich vor. Dazu betreibt er intensive Recherche im Internet und Archiven, baut einen roten Faden zusammen und bestimmt die Fragen, die zu den gewünschten Ergebnissen führen.

Am Set stellt der Redakteur die Fragen und hat den Überblick darüber, ob die Fragen so beantwortet wurden, dass sie geschnitten werden können und ausreichend für den Inhalt sind. In der Postproduktion bestimmt er die Reihenfolge des Schnitts und lässt dies vom Editor umsetzen.

In unseren Beiträgen der CineDorf Crew verraten Dir Profis der Filmbranche ihre Geheimnisse. Schaue Dir jetzt die Staffel 2 der CineDorf Crew an: BUTTON

Weitere Filmbegriffe findest Du in unserem FAQ rund um Begriffe zur Filmproduktion und digitalen Medizin: BUTTON

Schaue Dir jetzt den umfangreichen Blog von PRO-duction an, auf dem der Experte für Filmproduktion und Regisseure Phil Ramcke regelmäßig Beiträge schreibt: BUTTON

Der Regisseure ist gerade bei szenischen Produktionen die kreative Leitung. In der Vorproduktion konzipiert er die Idee, schreibt das Drehbuch (oder nimmt es ab), nimmt das Storyboard ab und bespricht mit dem Aufnahmeleiter welche Szenen besonders wichtig sind.

In werbischen Produktionen ist der Regisseur auch in beratender Funktion für den Kunden tätig. Er sorgt dafür, dass die Story zusammengehalten wird und leitet zusammen mit seinem Assistenten die Schauspieler an. In der Postproduktion begleitet er den Schnitt und nimmt alle Prozesse in letzter Instanz ab. Unser Experte für Filmproduktion und Regisseur Phil Ramcke erklärt in seiner Online Filmschool viele Geheimnisse eines Regisseurs.

In unseren Beiträgen der CineDorf Crew verraten Dir Profis der Filmbranche ihre Geheimnisse. Schaue Dir jetzt die Staffel 2 der CineDorf Crew an: BUTTON

Weitere Filmbegriffe findest Du in unserem FAQ rund um Begriffe zur Filmproduktion und digitalen Medizin: BUTTON

Schaue Dir jetzt den umfangreichen Blog von PRO-duction an, auf dem der Experte für Filmproduktion und Regisseure Phil Ramcke regelmäßig Beiträge schreibt: BUTTON

Die Steadicam oder auch Steadicam-System ist ein Halterungssystem für Kameras. Insbesondere in den frühen 2000er Jahren löste es in vielen Bereiche das schwere und sperrige Dollysystem für kleinere Kamerafahren ab. Durch die Ausnutzung der Hebelwirkung scheint die Kamera auf einem stabilen System zu schweben. Zur gleichmäßigen Verteilung der Last, trägt der Kamera eine spezielle Weste, die das Gewicht der Kamera auf seinen Rücken umleitet.

Sehr häufig wird ein Steadicam Operator eingesetzt, der dem Kameramann / Kamerafrau die Führung der Kamera fortan abnimmt. Der DoP arbeitet vom Monitor aus und ist weiterhin für die Bildgestaltung zuständig. Der Kameraassistent bleibt weiterhin für die Betreuung, die Entlastung des Operators und den Fokus zuständig. Sehr häufig muss eine Funkschärfe in diesen Fällen zum Einsatz kommen.

In unseren Beiträgen der CineDorf Crew verraten Dir Profis der Filmbranche ihre Geheimnisse. Schaue Dir jetzt die Staffel 2 der CineDorf Crew an: BUTTON

Weitere Filmbegriffe findest Du in unserem FAQ rund um Begriffe zur Filmproduktion und digitalen Medizin: BUTTON

Schaue Dir jetzt den umfangreichen Blog von PRO-duction an, auf dem der Experte für Filmproduktion und Regisseure Phil Ramcke regelmäßig Beiträge schreibt: BUTTON

Bei größeren Produktionen kommt ein Tonmeister mit mehreren Tonassistenten am Set vor. Bei kleineren Produktionen oder EB-Drehs hingegen reicht ein Tonassistent für den Kameramann aus. In der Vorproduktion ist der Tonmeister häufig bei der Set Begehung dabei, um mögliche Störquellen für den Dreh frühzeitig zu erkennen. Zusammen mit dem Drehbuch erstellt er eine Technikliste für den kommenden Einsatzzweck.

In der Produktion laufen bei ihm alle Aufnahmequellen zusammen, die er pegelt und für die er auch Automatismen erstellt. Durch die Übertragung von Ton via Funk, ist er auch Spezialist für Funkfrequenzen und Arbeitssicherheit im Bezug auf verlegte Kabel. Der Tonmeister sorgt durch die Auswahl unterschiedlicher Mikrofontypen (Kugelmikrofon, Kondensatormikrofon / Richtmikrofon oder Lavaliermikrofon / Ansteckmikrofon) dafür, dass die Sprache und die gewünschten Geräusche möglichst klar und störende Geräusche eliminiert werden.

In unseren Beiträgen der CineDorf Crew verraten Dir Profis der Filmbranche ihre Geheimnisse. Schaue Dir jetzt die Staffel 2 der CineDorf Crew an: BUTTON

Weitere Filmbegriffe findest Du in unserem FAQ rund um Begriffe zur Filmproduktion und digitalen Medizin: BUTTON

Schaue Dir jetzt den umfangreichen Blog von PRO-duction an, auf dem der Experte für Filmproduktion und Regisseure Phil Ramcke regelmäßig Beiträge schreibt: BUTTON